Erfolgreich abgeschlossen!

Ihre Einstellungen wurden aktualisiert.

Cookie-Einstellungen

Weiter unten können Sie Ihre Cookie-Einstellungen verwalten. Bitte beachten Sie, dass einige Cookies für das ordnungsgemäße Funktionieren unserer Website zwingend erforderlich sind.

Unbedingt erforderliche Cookies

Diese Cookies können nicht deaktiviert werden, da sie für das ordnungsgemäße Funktionieren unserer Website erforderlich sind.

Status:
Immer aktiv

Performance-Cookies

Performance-Cookies sammeln anonyme Nutzerdaten darüber, wie Besucher unsere Website finden und nutzen. Diese Cookies helfen uns dabei, die Effizienz unserer Website zu verbessern, und nachzuvollziehen, woher Besucher kommen.

Status:
Aktiviert Nicht aktiv

Publisher-Cookies

Diese Cookies helfen uns dabei, Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Status:
Aktiviert Nicht aktiv

Nutzungsbedingungen

Willkommen bei Dashlane. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihr digitales Leben einfacher und sicherer zu machen. Wir sind der Ansicht, dass Ihre Identität ausschließlich Ihnen gehören sollte, und erstellen Software, mit der Sie Ihre Informationen online kontrollieren können.

Sie können die aktuellen Nutzungsbedingungen von Dashlane entweder herunterladen oder weiter unten nachlesen. Wir haben vereinfachte Zusammenfassungen hinzugefügt, um die Rechtssprache leichter verständlich zu machen. Falls Sie dennoch Fragen haben, besuchen Sie bitte unser Hilfe-Center.

Zuletzt aktualisiert: 1. Dezember 2019, in Kraft ab 1. Januar 2020

Nutzungsbedingungen von Dashlane

Nachstehend finden Sie unsere Nutzungsbedingungen. Sie müssen ihnen zustimmen, um unsere Software verwenden zu können; wir wissen jedoch, dass sie lang und teilweise schwer verständlich sind. Weil es uns wichtig ist, dass Sie verstehen, womit Sie Ihr Einverständnis erklären, beginnt jeder Abschnitt mit einer kurzen Zusammenfassung in „nicht-juristischer“ Sprache. Die Zusammenfassungen sind nicht Teil der Nutzungsbedingungen, sondern dienen dem besseren Verständnis.

STAND: 1. Dezember 2019 (gültig ab 1. Januar 2020)

1. Einleitung

Zusammenfassung:

Dies ist ein rechtskräftiger Vertrag zwischen Ihnen und Dashlane. Zur Annahme dieser Nutzungsbedingungen, einschließlich unserer Datenschutzrichtlinie müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Wir können diese Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit ändern. Wenn Sie unsere Dienste nach einer Änderung weiterhin nutzen, akzeptieren Sie damit die überarbeiteten Nutzungsbedingungen. Die Nutzungsbedingungen gelten nicht für von anderen Unternehmen betriebene Websites und Dienste, auf die Sie über unsere Dienste zugreifen können. Jedes Abonnement für kostenpflichtige Dienste verlängert sich automatisch, sofern Sie es nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Verlängerungsdatum kündigen. Für Benutzer in den USA gilt, dass etwaige Rechtsansprüche im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen oder den Diensten nicht durch ein Gerichtsverfahren vor einem Richter oder einer Geschworenenjury oder durch eine Sammelklage, sondern durch ein Schiedsverfahren beigelegt werden. Diese Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht des US-Bundesstaats New York.

a. Dashlane, Inc. und seine verbundenen Unternehmen („Dashlane“ oder „wir“ und seine grammatikalischen Ableitungen) betreiben www.dashlane.com (zusammen mit allen Unterdomänen: die „Website”) und bieten unseren Benutzern (einzeln oder kollektiv: „Sie”) Mobil-, Desktop- und Webanwendungen (einzeln: „App”, kollektiv: „Apps”). Diese Nutzungsbedingungen (die „Nutzungsbedingungen“) bilden eine verbindliche Vereinbarung zwischen Ihnen und Dashlane SAS (für Benutzer mit Wohnsitz in Frankreich) oder Dashlane USA, Inc. (für alle anderen Benutzer) in Bezug auf Ihre Nutzung der Website, der Apps und aller damit verbundenen Dienste, die wir ggf. anbieten (die Website, Apps und Dienste zusammen: die „Dienste“). Im Sinne dieser Nutzungsbedingungen bezeichnet „Gerät“ einen Computer, ein Smartphone, ein Tablet oder ein anderes Gerät, auf dem Apps ausgeführt werden.

b. Durch die Nutzung der Dienste versichern Sie, dass Sie (i) gesetzlich dazu berechtigt sind, (ii) mindestens 18 Jahre alt sind (bzw. volljährig gemäß dem Recht des Landes, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben) und (iii) zum Abschluss eines verbindlichen Vertrags mit uns – entweder als Einzelperson oder im Auftrag des Unternehmens, für das Sie die Dienste nutzen – berechtigt sind. Beim ersten Herunterladen einer App oder Zugriff auf eine App müssen Sie diesen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie zustimmen.

c. Diese Nutzungsbedingungen gelten nicht für Websites, Dienste und Anwendungen von Drittanbietern („Dienste von Drittanbietern“), auf die Sie über unsere Dienste zugreifen können. Sofern nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben, sind wir nicht für den Inhalt oder die Praktiken von Diensten von Drittanbietern verantwortlich und stellen nur der Annehmlichkeit halber Links zu diesen zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, die Nutzungsbedingungen und Richtlinien aller Dienste von Drittanbietern zu lesen, auf die Sie über unsere Dienste zugreifen.

d. ABONNEMENTS FÜR DIE DIENSTE VERLÄNGERN SICH BEI ABLAUF AUTOMATISCH UM DIE LAUFZEIT DES ERSTABONNEMENTS ZUM AKTUELLEN PREIS DER BETREFFENDEN ABONNEMENTSTUFE, SOFERN SIE NICHT GEMÄSS ABSCHNITT 7(c) GEKÜNDIGT WERDEN.

e. Ihre Nutzung bestimmter Dienste unterliegt möglicherweise zusätzlichen Bestimmungen („Zusatzbedingungen“). Wenn eine Bestimmung der Zusatzbedingungen im Widerspruch zu diesen Nutzungsbedingungen steht, gelten die Zusatzbedingungen in Bezug auf den jeweiligen Dienst.

f. Dashlane Business ist unser Leistungsangebot für Unternehmen. Wenn Sie eine Lizenz für Dashlane Business erwerben, sind Sie in Bezug auf Ihre Nutzung der Dienste an die Nutzungsbedingungen für Dashlane Business und nicht an diese Nutzungsbedingungen gebunden. Einzelpersonen, die im Rahmen einer Lizenz für Dashlane Business auf Dashlane zugreifen, müssen diese Bedingungen dennoch akzeptieren, da Benutzer im Rahmen einer Lizenz für Dashlane Business auch Zugriff auf einen „persönlichen“ Bereich erhalten, zu dem der Administrator des Business-Kontos keinen Zugang hat.

g. DIESE BEDINGUNGEN SCHREIBEN DIE BEILEGUNG VON STREITFRAGEN DURCH SCHIEDSVERFAHREN STATT GERICHTSVERFAHREN VOR EINEM RICHTER ODER EINER JURY BZW. SAMMELKLAGEN VOR UND SCHRÄNKEN DIE RECHTSBEHELFE EIN, DIE ZUR BEILEGUNG VON STREITFRAGEN BZGL. DIESER NUTZUNGSBEDINGUNGEN ODER IHRER NUTZUNG DER DIENSTE ZUR VERFÜGUNG STEHEN. Durch die Annahme dieser Nutzungsbedingungen verzichten Sie auf bestimmte Ansprüche auf Rechtsbehelfe, die Ihnen ansonsten möglicherweise zur Verfügung stehen. In bestimmten Rechtsordnungen sind Schiedsverfahren nicht zulässig. Weitere Hinweise dazu entnehmen Sie bitte den Abschnitten 10 und 12.

h. Etwaige Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus diesen Nutzungsbedingungen oder im Zusammenhang mit den Diensten ergeben, unterliegen gemäß dem Federal Arbitration Act den Gesetzen des US-Bundesstaats New York ohne Berücksichtigung des Internationalen Privatrechts. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf findet auf diese Bedingungen keine Anwendung.

i. Wir dürfen diese Nutzungsbedingungen jederzeit ändern. In diesem Fall veröffentlichen wir die aktualisierten Nutzungsbedingungen auf dieser Seite und informieren Sie ggf. über die Dienste. Alle Änderungen an den Nutzungsbedingungen werden für neue Benutzer sofort wirksam und für derzeitige Benutzer dreißig (30) Tage, nachdem wir die Änderungen auf der Website veröffentlicht oder sie über die Dienste von den Änderungen in Kenntnis gesetzt haben.

j. Bei Fragen zu diesen Nutzungsbedingungen oder den Diensten können Sie unser Hilfe-Center kontaktieren, eine E-Mail an support@dashlane.com oder ein postalisches Anschreiben an Dashlane, Inc. 44 West 18th Street, 4th Floor, New York, NY 10011, USA, schicken.

2. REGISTRIERUNG

Zusammenfassung:

Zur Nutzung der Apps ist die Erstellung eines Kontos erforderlich. Kontodaten müssen stets korrekt sein. Zudem müssen Sie ein Master-Passwort erstellen, anhand dessen die Schlüssel zur Verschlüsselung der Daten generiert werden, die Sie in den Diensten speichern. DASHLANE SPEICHERT IHR MASTER-PASSWORT NICHT UND HAT KEINEN ZUGRIFF DARAUF. BEI VERLUST DES MASTER-PASSWORTS KANN DASHLANE IHR KONTO NICHT ENTSPERREN ODER IHRE INFORMATIONEN ABRUFEN. Sie sollten Ihre Zugangsdaten niemals an andere Personen weitergeben, da Sie für sämtliche mit Ihrem Konto verbundenen Aktivitäten verantwortlich sind.

a. Konten. Um die Dienste zu nutzen, müssen Sie eine App herunterladen oder auf eine vorinstallierte App auf Ihrem Gerät zugreifen und ein Konto („Konto“) durch Angabe Ihrer E-Mail-Adresse (die „Konto-E-Mail-Adresse“) sowie eines Master-Passworts (das „Master-Passwort” und zusammen mit der Konto-E-Mail-Adresse die „Zugangsdaten“) erstellen. Bewahren Sie Ihre Zugangsdaten sicher auf und geben Sie sie niemals an andere weiter. Sie sind für alle Aktivitäten in Bezug auf die mit Ihrem Konto verbundenen Dienste verantwortlich. Sie versichern, dass alle Informationen, die Sie uns in Zusammenhang mit Ihrem Konto zur Verfügung stellen (z. B. Zahlungsangaben für ein kostenpflichtiges Abonnement), korrekt sind und dass Sie sie auf dem aktuellen Stand halten, solange Sie ein Konto haben.

b. Master-Passwort. Ihr Master-Passwort ist für die Sicherheit Ihres Kontos von entscheidender Bedeutung. Es wird verwendet, um die Schlüssel zu generieren, die zur Verschlüsselung von geschützten Daten (wie in Abschnitt 4(c) definiert) und zum Übertragen von geschützten Daten zwischen Ihren autorisierten Geräten verwendet werden. DASHLANE SPEICHERT IHR MASTER-PASSWORT NICHT UND KANN ES IM VERLUSTFALL WEDER WIEDERHERSTELLEN NOCH AUF GESCHÜTZTE DATEN ZUGREIFEN. Diese Sicherheitsfunktion ist bei einer Gefährdung unserer Systeme zum Schutz Ihrer geschützten Daten unbedingt erforderlich. Wenn Sie nach Verlust Ihres Master-Passworts nicht auf Ihr Konto oder Ihre geschützten Dateien zugreifen können, ist Dashlane dafür nicht verantwortlich.

3. LIZENZ

Zusammenfassung:

Sie haben eine eingeschränkte Lizenz zur Nutzung unserer Apps für Ihren persönlichen oder (falls zutreffend) unternehmensinternen Gebrauch, zusammen mit sämtlichen Dokumentationen und Aktualisierungen, die für die von Ihnen verwendeten Apps und Dienste gelten. Sie dürfen die Dienste nicht hacken, rückentwickeln, zu rechtswidrigen oder verwerflichen Handlungen nutzen oder entsprechende Versuche unternehmen. Wir unterstützen die Apps jetzt und in Zukunft, sind dazu jedoch nicht verpflichtet. Ihre Nutzung von Apps für Mobilgeräte unterliegt zusätzlichen Bestimmungen, die vom „App Store“ festgelegt werden, aus dem Sie die jeweilige App heruntergeladen haben. Zur Gewährleistung der Kompatibilität unserer Apps mit den verschiedenen digitalen Umgebungen ist ein hoher Arbeitsaufwand erforderlich; deswegen kann es manchmal passieren, dass eine App nicht (mehr) in Kombination mit einer bestimmten Website oder einem bestimmten Dienst funktioniert.

a. Lizenz. Dashlane gewährt Ihnen eine persönliche, nicht ausschließliche, widerrufliche, nicht unterlizenzierbare und nicht übertragbare Lizenz zum Herunterladen und Installieren der Apps im Objektcode-Format auf einem oder mehreren Geräten, ausschließlich für Ihre persönlichen oder unternehmensinternen Zwecke. Die Lizenz beinhaltet das Recht, (i) auf veröffentlichte Beschreibungen des Funktionsumfangs, der technischen Anforderungen oder der Nutzung der Dienste (zusammen: „Dokumentation“) zuzugreifen, diese zu nutzen und eine angemessene Anzahl von Kopien anzufertigen und (ii) Änderungen an den Apps, die allen Benutzern dieser Apps kostenlos zur Verfügung gestellt werden (einzeln: „Update“), ab dem Zeitpunkt ihrer allgemeinen Bereitstellung zu nutzen. Updates können entweder automatisch installiert werden oder müssen von Ihnen installiert werden. Wenn Sie ein Update nicht installieren, kann dies dazu führen, dass eine App oder die Dienste nicht ordnungsgemäß funktionieren.

b. Einschränkungen; Zulässige Nutzung. Sofern in diesen Bedingungen nicht ausdrücklich gestattet, dürfen Sie weder direkt noch indirekt:

i. die Dienste oder ihre Bestandteile modifizieren oder abgeleitete Werke davon erstellen;

ii. einen Teil einer App dekompilieren, rückentwickeln oder in eine für Menschen lesbare Form übersetzen (sofern dies nicht durch geltendes Recht ausdrücklich gestattet ist);

iii. Bestandteile der Dienste an Dritte vermieten, leasen, weitergeben, vertreiben oder verkaufen, auch nicht auf Dienstleistungs- oder ähnlicher Basis;

iv. urheberrechtliche Hinweise oder geschützte Marken in einer App oder der Dokumentation entfernen, ändern oder unleserlich machen;

v. die Ergebnisse von Funktionstests oder Benchmarkings einer App oder der Dienste bekanntgeben;

vi. Sicherheitsmechanismen oder Mechanismen zum Schutz des Urheberrechts oder zur Lizenzverwaltung einer App oder der Dienste umgehen oder deaktivieren;

vii. den ordnungsgemäßen Betrieb der Dienste stören;

viii. die Dienste zum Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter nutzen;

ix. jugendgefährdende Inhalte hochladen oder über die Dienste verbreiten;

x. Viren, Würmer, Trojaner oder andere Arten von bösartigem Code auf oder über die Dienste hochladen oder übertragen;

xi. mittels eines automatischen oder manuellen Prozesses Daten von der Website oder den Diensten erfassen (hiervon ausgenommen ist die Verwendung von Spider-Programmen durch kommerzielle Suchmaschinen, um Materialien von der Website nur in dem Umfang zu kopieren, der zum Erstellen öffentlich zugänglicher durchsuchbarer Indexe der Materialien erforderlich ist);

xii. sich für eine andere natürliche oder juristische Person ausgeben oder anderweitig Ihre Beziehung zu einer solchen Person falsch darstellen;

xiii. die Website oder Inhalte spiegeln oder umrahmen, Pop-up-Fenster über den Seiten platzieren oder die Seitenanzeige auf andere Weise beeinträchtigen; oder

xiv. den Versuch zu einer der vorstehend beschriebenen Handlungen unternehmen.

Dashlane darf bei Verstößen gegen diese Einschränkungen (oder allgemein gegen die Nutzungsbedingungen) nach eigenem Ermessen Maßnahmen ergreifen, einschließlich der Kündigung Ihres Kontos.

c. Technische Unterstützung. Die gemäß Abschnitt 3(a) gewährte Lizenz berechtigt Sie nicht zum Erhalt von technischer Unterstützung für die Apps oder Dienste, trotzdem bieten wir diese möglicherweise an. Dashlane ist zwar bestrebt, die Dienste ständig zu verbessern, über die Verpflichtungen aus Abschnitt 9(a) hinaus sind wir jedoch nicht zur Behebung spezifischer Fehler oder Probleme verpflichtet. Wir unterstützen in der Regel nur die aktuelle Version der Plattform oder des Betriebssystems, auf dem die Dienste ausgeführt werden (z. B. iOS, Windows).

d. Einschränkungen für App Stores.

i. Die Verfügbarkeit von Apps für Mobilgeräte hängt von der Entität ab, von der Sie die App erhalten haben (einzeln: „App Store“). Der betreffende App Store ist keine Vertragspartei dieser Nutzungsbedingungen, und nicht der App Store, sondern Dashlane ist allein verantwortlich für die Dienste und die damit verbundenen Ansprüche (z. B. Einhaltung von Gesetzen oder Urheberrechtsverletzungen). Sie sind für Konnektivitätsgebühren im Zusammenhang mit der Nutzung von Apps oder App Stores sowie für Gebühren verantwortlich, die von einem App Store im Zusammenhang mit den Diensten erhoben werden. Wenn Sie eine App für Mobilgeräte verwenden, sind Sie zur Einhaltung aller geltenden Geschäftsbedingungen und Richtlinien des betreffenden App Stores verpflichtet. App Stores (und deren Tochterunternehmen) sind als Drittbegünstigte dieser Nutzungsbedingungen zu ihrer Durchsetzung berechtigt.

ii. Apps, auf die Sie über den Apple App Store (A) zugegriffen oder aus diesem heruntergeladen haben, dürfen nur auf einem Apple-Markenprodukt, auf dem iOS (das proprietäre Betriebssystem von Apple) läuft, und (B) gemäß den „Nutzungsregeln“ in den Nutzungsbedingungen des Apple App Store ausgeführt werden.

e. Dienste von Drittanbietern. Die Apps wurden zur Verwendung mit vielen Drittanbieter-Diensten entwickelt. Ihre dauerhafte Kompatibilität mit bestimmten Anwendungen, Websites oder Diensten hängt jedoch von diesen Drittanbieter-Diensten ab. Um die Kompatibilität mit bestimmten Anwendungen zu gewährleisten, müssen Sie möglicherweise von Zeit zu Zeit eine App oder eine Anwendung eines Drittanbieters aktualisieren. Wir können nicht garantieren, dass derzeit unterstützte Drittanbieter-Dienste auch zukünftig mit den Diensten kompatibel bleiben.

4. FUNKTIONEN

Zusammenfassung:

Wir stellen die Dienste bereit, für ihre korrekte Nutzung sind Sie jedoch selbst verantwortlich – dies betrifft sowohl die Richtigkeit Ihrer in den Apps gespeicherten Daten als auch die Nutzung dieser Daten (insbesondere die Verwendung der Dienste zur Frei- oder Weitergabe von Daten für andere Benutzer). Wie die meisten Anbieter von Verbraucheranwendungen bemühen wir uns zwar im Rahmen des Machbaren darum, dass unsere Funktionen ordnungsgemäß funktionieren, können jedoch nicht garantieren, dass dies immer der Fall ist.

Die Dienste enthalten Funktionen, mit denen Sie Zeit sparen und Ihre Daten schützen können. Detaillierte Informationen zu einzelnen Funktionen und ihrer Verfügbarkeit finden Sie unter www.dashlane.com/de/plans. Wir können jederzeit Funktionen aus den Diensten oder bestimmten Apps entfernen, und nicht alle Funktionen sind für alle Tarife und Rechtsordnungen verfügbar. Obwohl wir uns um einen ordnungsgemäßen Betrieb der Dienste bemühen, übernehmen wir ausdrücklich keine Garantie, dass diese jederzeit ordnungsgemäß funktionieren, fehlerfrei sind oder ununterbrochen zur Verfügung stehen. Die Entscheidung darüber, wie Sie die Dienste nutzen, liegt bei Ihnen und Sie erkennen Folgendes an:

a. Geschützte Daten. In den Diensten können viele Arten von Daten gespeichert werden, darunter Kontaktangaben, Kreditkartendaten, Ausweise (z. B. Führerschein oder Reisepass) und wichtige Hinweise (zusammen „geschützte Daten“). Wir verwenden starke Verschlüsselungs- und andere Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz dieser Daten, können jedoch keine Garantie für ihre hundertprozentige Sicherheit übernehmen. Dashlane überprüft keine geschützten Daten. Sie sind allein verantwortlich für die Richtigkeit und ordnungsgemäße Verwendung geschützter Daten.

b. Passwörter. Bei der Erstellung von Passwörtern durch die Dienste achten wir auf höchstmögliche Sicherheit, dennoch können wir ihre Sicherheit nicht garantieren und behaupten ausdrücklich nicht, dass sie immun gegen Angriffe sind. Wir können auch nicht garantieren, dass der Passwortgenerator oder das automatische Ausfüllen mit allen Diensten von Drittanbietern ordnungsgemäß funktioniert.

c. Zahlungen. Wenn Sie Dashlane zum Speichern und Eingeben von Kreditkarten- und anderen Zahlungsdaten (einzeln: „Zahlungsmethode“) verwenden, sind Sie allein für die Einhaltung der für die jeweilige Zahlungsmethode geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen verantwortlich. Wir sind nicht als Vertragspartei an Transaktionen, die mit den Diensten durchgeführt werden, beteiligt oder für sie verantwortlich.

d. Frei- und Weitergabe (Teilen) von Daten. Wenn Sie die Freigabefunktionen der Dienste nutzen, ermächtigen Sie uns, die von Ihnen ausgewählten Daten an die von Ihnen ausgewählte(n) Person(en) weiterzugeben, und Sie garantieren, dass Sie dazu berechtigt sind (z. B. dürfen Sie keine Passwörter weitergeben, die nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt sind). Sie sind allein dafür verantwortlich, Freigabeberechtigungen zu erteilen und zu widerrufen, sowie für die Konsequenzen aller Aktionen, die Empfänger mit den von Ihnen freigegebenen Daten durchführen.

e. Synchronisierung. Für Konten mit mehreren Geräten und aktivierter Synchronisierung sind Aktualisierungen von geschützten Daten, die auf einem Gerät vorgenommen wurden, möglicherweise nicht auf einem anderen Gerät verfügbar, wenn (i) dieses Gerät nicht auf das Internet oder die Dashlane-Server zugreifen kann; (ii) die App nicht richtig konfiguriert ist oder Sie nicht die neueste Version der App installiert haben; (iii) Sie die App von diesem Gerät deinstallieren oder (iv) Sie Ihr Master-Passwort vergessen.

f. Notfallkontakte. Ein Notfallkontakt ist eine Person, die Sie zum Erhalt Ihrer geschützten Daten im Fall Ihres Ablebens oder Ihrer Handlungsunfähigkeit bestimmen. Sie müssen beim Einrichten dieser Funktion die spezifischen Bedingungen festlegen, unter denen die Kontaktperson Ihre geschützten Daten erhalten soll. Sie gewähren Dashlane die Erlaubnis, geschützte Daten bei Eintreten dieser Bedingungen an den Notfallkontakt zu senden, und Sie stellen Dashlane von jeglicher Haftung frei, die sich aus einer solchen Freisetzung ergibt. Sie müssen die Angaben Ihrer Notfallkontakte ständig auf dem aktuellen Stand halten.

g. Dark-Web-Überwachung. Über einen Drittanbieter können die Dienste das „Dark Web“ scannen, um mögliche Gefährdungen der mit Ihren geschützten Daten verbundenen Informationen festzustellen („Dark-Web-Überwachung“). Die Dark-Web-Überwachung ist an Ihre E-Mail-Adresse(n) gebunden, die zur Aktivierung dieser Funktion überprüft werden muss/müssen. Dashlane bietet die Dark-Web-Überwachung ohne Mängelgewähr an und übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Ergebnisse.

h. VPN (nicht in allen Ländern verfügbar). Über einen Drittanbieter können Sie mit den Diensten eine Verbindung zu einem virtuellen privaten Netzwerk (VPN) herstellen, um sicherer im Internet zu surfen, wenn Sie öffentliche und ungesicherte WLAN-Netzwerke verwenden. Dashlane ist nicht verantwortlich für die Verfügbarkeit, Leistung oder Zuverlässigkeit des VPN und garantiert nicht, dass das VPN absolut sicher ist.

i. Kreditüberwachung. Über die Apps können Sie ein Konto bei Transunion erstellen und auf das CreditView Dashboard zugreifen. Die Verwendung dieser Funktion unterliegt den Bestimmungen von Transunion, und Dashlane übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der darüber enthaltenen Informationen.

j. Versicherung gegen Identitätsdiebstahl. Die über die Dienste verfügbare Versicherung gegen Identitätsdiebstahl wird von Tochterunternehmen oder verbundenen Unternehmen der American International Group, Inc. als Versicherungsträger angeboten und unterliegt den Einschränkungen, Ausschlüssen und sonstigen Bestimmungen des Versicherungsvertrags, der zur Einsicht auf unserer Website oder auf Anfrage von unserem Hilfe-Center bereitgestellt wird.

5. EIGENTÜMERSCHAFT

Zusammenfassung:

Die Dienste sind Eigentum von Dashlane und seinen Lizenzgebern. Ihre geschützten Daten und Zugangsdaten sind Ihr Eigentum. Das einzige Recht, das Sie an den Diensten haben, ist die oben gewährte eingeschränkte Lizenz. Das einzige Recht, das wir an Ihren geschützten Daten und Zugangsdaten haben, besteht darin, diese bei Bedarf zur Bereitstellung der Dienste zu verwenden. Alle anonymisierten Daten zur Nutzung unserer Dienste sind unser Eigentum. Wenn Sie Vorschläge für Produktfunktionen machen oder sonstiges Feedback zu den Diensten geben, können wir dieses ohne Verpflichtung Ihnen gegenüber verwenden.

a. Dienste. Abgesehen von Ihren Zugangsdaten und geschützten Daten (und gegebenenfalls zur Weitergabe freigegebenen Daten, die Sie von anderen Personen erhalten) behalten sich Dashlane und seine Lizenzgeber alle Rechte und Besitz- und Nutzungsansprüche an den Diensten und allen Inhalten und Materialien vor, die innerhalb der und über die Dienste verfügbar sind. Die Lizenz im Rahmen Ihres Kontos berechtigt Sie lediglich zur Nutzung der Dienste. Abgesehen von Ihren geschützten Daten und Zugangsdaten haben Sie keine Eigentumsansprüche an Ihrem Konto.

b. Ihre Daten. Abgesehen von den eingeschränkten Lizenzen, die Dashlane nachstehend und an anderer Stelle in diesen Bedingungen gewährt werden, behalten Sie alle Rechte und Besitz- und Nutzungsansprüche an Ihren Zugangsdaten und geschützten Daten. Solange Sie ein Konto haben, gewähren Sie uns ein nicht ausschließliches, lizenzgebührenfreies, voll bezahltes, unterlizenzierbares, übertragbares, weltweites Recht zur Verarbeitung Ihrer geschützten Daten und Zugangsdaten ausschließlich zum Zweck der Bereitstellung der Dienste und unter Einhaltung der geltenden Gesetze.

c. Nutzungsdaten. Alle Daten in Bezug auf Installation, Registrierung sowie Nutzung und Leistung der Dienste, einschließlich Nutzungsstatistiken und Aktivitätsprotokolle (zusammen: „Nutzungsdaten“), sind Eigentum von Dashlane. Nutzungsdaten enthalten keine personenbezogenen Daten.

d. Feedback. Alle Rückmeldungen, Kommentare oder Vorschläge, die Sie zu Dashlane oder den Diensten machen („Feedback“), erfolgen auf freiwilliger Basis. Hiermit gewähren Sie Dashlane ein unbefristetes, unwiderrufliches, uneingeschränktes, lizenzgebührenfreies Recht und die Lizenz zur Nutzung von Feedback auf rechtmäßige Art und Weise.

6. DRITTANBIETER

Zusammenfassung:

Wir können auf der Website oder über die Dienste Links zu Diensten von Drittanbietern oder Daten von solchen Diensten bereitstellen. Wir sind nicht verantwortlich für diese Dienste oder Daten. Wie die meisten Softwareentwickler verwenden wir zudem quelloffene Komponenten in unseren Diensten. Quelloffene Software unterliegt nicht den Bedingungen Ihrer Lizenz von uns, sondern den Bedingungen der Lizenz, für die sich der Entwickler dieser quelloffenen Software entschieden hat.

a. Dienste von Drittanbietern. Sie sind dafür verantwortlich, die Nutzungsbedingungen für alle Dienste von Drittanbietern einzuhalten, auf die Sie über unsere Dienste zugreifen (z. B. Websites, auf denen Sie die Dienste zur Anmeldung oder zum automatischen Ausfüllen verwenden). Dashlane ist nicht für die Leistung von Diensten Dritter verantwortlich und empfiehlt Ihnen, die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien aller dieser Dienste zu prüfen.

b. Daten von Drittanbietern. Dashlane kann Informationen von Dritten, einschließlich Daten, die von Drittanbieterdiensten bereitgestellt werden, und geschützte Daten, über die Dienste verfügbar machen. Dashlane ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Daten.

c. Quelloffene Software. Als „quelloffene Software“ werden bestimmte Elemente der Dienste bezeichnet, die von Drittanbietern kontrollierten „quelloffenen“ oder „freien“ Softwarelizenzen unterliegen. Quelloffene Software wird unter den Bedingungen der Endbenutzerlizenz lizenziert, die dieser quelloffenen Software beiliegt, und wird nicht durch Abschnitt 1(a) geregelt. Keine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen beschränkt oder erweitert die Rechte des Kunden im Rahmen der Endbenutzerlizenz für eine quelloffene Software. Falls im Rahmen der jeweiligen Lizenz erforderlich, stellt Dashlane quelloffene Software auf schriftliche Anforderung an die in Abschnitt 1(j) angegebene Anschrift bereit.

7. GEBÜHREN UND BEZAHLUNG

Zusammenfassung:

Wenn Sie sich für den kostenpflichtigen Zugriff auf die Dienste (ein „Abonnement“) über die Website anmelden, müssen Sie Kreditkarten- oder PayPal-Kontodaten angeben. Alle Abonnementgebühren sind im Voraus fällig, und Abonnements werden automatisch jährlich verlängert (und Ihnen in Rechnung gestellt), sofern Sie Ihr Konto nicht kündigen. Abonnementgebühren werden nur zurückerstattet, wenn Sie Ihr Abonnement innerhalb von dreißig (30) Tagen vor oder nach Fälligkeit der Zahlung kündigen. Wir werden Sie vor der Verlängerung Ihres Abonnements informieren. Ggf. berechnen wir Umsatzsteuer. Mit dem Absenden der Zahlung stimmen Sie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Zahlungsdienstleisters (z. B. Stripe) zu. Für App Stores können gemäß den jeweiligen Nutzungsbedingungen abweichende Zahlungsmethoden gelten.

a. Abonnement. Bestimmte Funktionen der Dienste sind nur über einen kostenpflichtigen Zugriff (ein „Abonnement“) verfügbar. Informationen zu Abonnementstufen, Funktionen und Preisen finden Sie unter www.dashlane.com/de/plans. Gebühren für Abonnements („Abonnementgebühren“) sind im Voraus für jeden Abrechnungszeitraum fällig, wobei die erste Zahlung zum Zeitpunkt der Einrichtung eines Abonnements („Startdatum des Abonnements“) fällig ist. Sofern in diesen Nutzungsbedingungen nicht ausdrücklich anders angegeben, sind die Abonnementgebühren nicht erstattungsfähig und basieren auf unseren Standardgebühren und Rechnungsbedingungen, die zum Zeitpunkt der Fälligkeit der Zahlung gelten. Sie müssen uns vor Beginn eines Abonnements eine gültige Kreditkarte oder eine andere von uns akzeptierte Zahlungsmethode („Zahlungsanbieter“) angeben und Ihr Konto umgehend aktualisieren, wenn sich Änderungen an Ihren Zahlungsangaben ergeben. Die Leistungen des von Ihnen angegebenen Zahlungsanbieters unterliegen nicht diesen Nutzungsbedingungen, sondern Ihrer Vereinbarung mit dem betreffenden Zahlungsanbieter. Wir dürfen unsere Gebühren und Abrechnungspraktiken jederzeit ändern, indem wir eine solche Änderung auf der Website bekannt geben oder Sie über die Dienste benachrichtigen; dabei gilt, dass derartige Änderungen für Sie erst mit der nächsten Verlängerung bzw. einer von Ihnen veranlassten Änderung des Abonnements in Kraft treten. Bei einem Upgrade Ihres Abonnements zahlen Sie die Gebühren für ein ganzes Jahr für die neue Abonnementstufe, erhalten jedoch eine anteilige Gutschrift für den verbleibenden Wert Ihres vorherigen Abonnements.

b. Automatische Verlängerung. Abonnements werden automatisch zu den jeweils gültigen Tarifen verlängert, und Ihr Zahlungsanbieter wird bei Verlängerung belastet, sofern Sie Ihr Abonnement nicht gemäß Abschnitt 7(c) kündigen. Wir informieren Sie dreißig (30) Tage vor Ihrem Abonnementdatum per E-Mail. Mit dem Abonnement ermächtigen Sie uns, Ihrem Zahlungsanbieter zu Beginn eines Abonnementzeitraums eine Gebühr in Rechnung zu stellen, wenn Sie Ihr Konto nicht bis zu diesem Zeitpunkt gekündigt haben. Wenn wir die Zahlung nicht durch Belastung Ihres Zahlungsanbieters abwickeln können, kontaktieren wir Sie, um Ihre Zahlungsangaben zu aktualisieren oder andere Zahlungsvereinbarungen zu treffen. Wenn wir innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach der Verlängerung keine Zahlung erhalten, dürfen wir Ihr Abonnement kündigen.

c. Kündigung. Abonnements können jederzeit gekündigt werden, indem Sie sich bei der Web-App unter app.dashlane.com anmelden und die Rubrik „Mein Konto“ aufrufen. Sie können jedes Abonnement, das Sie kündigen, bis zu seinem geplanten Ablaufdatum nutzen, haben jedoch keinen Anspruch auf eine anteilige Rückerstattung der aktuellen Laufzeit. Wir erstatten jedoch die volle Abonnementgebühr, wenn Sie eine Rückerstattung innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Startdatum des Abonnements oder einem Verlängerungsdatum des Abonnements beantragen. Weitere Informationen zu Rückerstattungen und Kündigungen finden Sie hier, hier und hier.

d. Steuern. Alle Preise verstehen sich gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen zuzüglich der für das Abonnement anfallenden Umsatz-, Nutzungs-, Mehrwert- oder sonstigen Steuern, die wir an Kunden weitergeben müssen (mit Ausnahme der Benutzer im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR”), wo die Mehrwertsteuer in dem Betrag enthalten ist, den Dashlane Ihnen in Rechnung stellt). Gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen werden alle Zahlungen für die Dienstleistungen frei und ohne Abzug von Quellensteuern ausgeführt. Für die Zahlung der Umsatzsteuer ist alleine der Benutzer verantwortlich.

e. Zahlungsdienste. Wir nutzen die Leistungen von Stripe, Paypal und Checkout.com (jeweils als „Zahlungsdienstleister“ bezeichnet) für Zahlungsdienste (z. B. Kartenüberprüfung, Abrechnung mit Händlern und verwandte Dienste). Durch die Bezahlung eines Abonnements erklären Sie sich mit den Bestimmungen und Richtlinien des jeweiligen Zahlungsdienstleisters einverstanden und ermächtigen uns und den Zahlungsdienstleister, alle von Ihnen bereitgestellten Daten und Zahlungsanweisungen ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Transaktionen an Ihren Zahlungsdienstleister und andere Drittanbieter weiterzugeben.

8. KÜNDIGUNG

Zusammenfassung:

Diese Nutzungsbedingungen bleiben für die gesamte Laufzeit Ihres Kontos bzw. bei jedem Besuch der Website gültig. Bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen oder wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, dürfen wir Ihr Konto kündigen (unter fast allen Umständen benachrichtigen wir Sie im Voraus). Sie dürfen jederzeit ein Abonnement kündigen oder Ihr Konto schließen. Wenn Sie ein Abonnement kündigen, bleibt es bis zum Ende des Abonnementzeitraums aktiv. Wenn wir Ihr Konto wegen Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen kündigen, endet Ihr Abonnement sofort. Zur Entfernung geschützter Daten müssen Sie nach der Kündigung alle Apps von Ihren Geräten löschen.

a. Laufzeit. Diese Nutzungsbedingungen treten in Kraft, wenn Sie sie gemäß Abschnitt 1(b) akzeptieren, und bleiben gültig, solange Sie ein Konto haben (oder die Website besuchen).

b. Kündigung durch Dashlane. Wenn wir Ihrem Zahlungsanbieter keine Gebühren in Rechnung stellen können, Sie gegen wesentliche Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen verstoßen oder wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (z. B. wenn die Bereitstellung der Dienste rechtswidrig wird), können wir Ihr Abonnement und/oder Konto mit oder ohne Vorankündigung aussetzen oder kündigen (sind jedoch nicht dazu verpflichtet). Die Kündigung gemäß diesem Abschnitt 8(b) liegt im alleinigen Ermessen von Dashlane, und wir haften weder Ihnen noch Dritten gegenüber für eine solche Kündigung.

c. Kündigung durch Sie. Sie dürfen ein Abonnement jederzeit gemäß Abschnitt 7(c) kündigen. Hinweise zum Löschen Ihres Kontos finden Sie hier. Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich gerne an unser Hilfe-Center wenden. Bitte beachten Sie jedoch, dass aus Sicherheitsgründen nur der Kontoinhaber zum Löschen des Kontos berechtigt ist (wir können es nicht in Ihrem Auftrag löschen). Soweit vorstehend nicht ausdrücklich anderweitig angegeben, leisten wir keine Rückerstattung für gekündigte Abonnements. Wenn Sie Ihr Konto schließen, gelten diese Nutzungsbedingungen nicht mehr für Sie. Davon ausgenommen sind Besuche der Website sowie Bestimmungen, die gemäß den nachstehenden Erläuterungen ihre Gültigkeit über die Kündigung hinaus behalten.

d. Wirkung der Kündigung.

i. Nach Ablauf oder Kündigung Ihres Abonnements durch Dashlane gemäß Abschnitt 8(b) haben Sie keinen Zugriff mehr auf die mit dem Abonnement verbundenen Funktionen der Dienste. Wenn Sie Ihr Konto nicht schließen, wird Ihr Konto durch die Kündigung eines Abonnements automatisch in ein kostenloses Konto umgewandelt (sofern wir den Tarif „Dashlane Free“ noch anbieten).

ii. Wenn Sie Ihr Konto schließen, werden alle in diesen Nutzungsbedingungen gewährten Lizenzen umgehend beendet und Sie müssen die Nutzung der Apps einstellen. Wir dürfen alle mit Ihrem Konto verbundenen Daten von unseren Servern löschen, einschließlich geschützter Daten und Zugangsdaten, ohne dass daraus eine Haftung oder Verpflichtung Ihnen gegenüber entsteht. Beachten Sie, dass Sie auch nach dem Schließen Ihres Kontos unsere Apps löschen müssen, um geschützte Daten von Ihren Geräten zu entfernen. Wenn Sie die Apps nicht löschen, können Sie nach dem Schließen Ihres Kontos trotzdem nicht mehr auf geschützte Daten zugreifen (abhängig von den Einstellungen für Ihr Master-Passwort in der App kann der Zugriff jedoch für einen kurzen Zeitraum bestehen bleiben).

iii. Die Bestimmungen gemäß den Abschnitten 1(g) und (h), 3(b), 5, 7, 8(d), 9(b), (c) und (d), 10, 11 und 12 bleiben nach Kündigung des Kontos oder Ablauf des Abonnements weiterhin gültig.

iv. Wenn wir Ihr Konto wegen Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen kündigen, dürfen Sie kein neues Konto erstellen.

9. GARANTIE UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS; HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG; HAFTUNGSFREISTELLUNG

Zusammenfassung:

Die Dienste funktionieren wie in der Dokumentation beschrieben; andernfalls bemühen wir uns um Behebung des Problems. Soweit im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zulässig, übernehmen wir keine weiteren Garantien für die Dienste. Sofern wir nicht absichtlich Fehler begehen oder Inkompetenz an den Tag legen, beschränkt sich unsere Haftung für Schäden, die durch die Dienste verursacht werden oder mit diesen Nutzungsbedingungen zusammenhängen, maximal auf den Betrag Ihrer letzten Abonnementzahlung. Sie stellen uns frei von Forderungen gegen Dashlane, die geltend machen, dass Ihre Nutzung der Dienste gegen diese Nutzungsbedingungen oder geltendes Recht verstößt.

a. Garantie. Dashlane garantiert die Bereitstellung der Dienste in Übereinstimmung mit der Dokumentation. Die einzige Verpflichtung von Dashlane und Ihr einziges Rechtsmittel bei Verstößen gegen diese Garantie besteht darin, dass Dashlane im Rahmen des wirtschaftlich Zumutbaren angemessene Anstrengungen unternimmt, um Probleme so zu beheben, dass die Dienste der Dokumentation entsprechen.

b. HAFTUNGSAUSSCHLUSS. AUSSER WIE IN ABSCHNITT 9(a) ERLÄUTERT, SCHLIESST DASHLANE AUSDRÜCKLICH JEGLICHE ZUSICHERUNGEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN – OB AUSDRÜCKLICH, STILLSCHWEIGEND, GESETZLICH ODER ANDERWEITIG – IN BEZUG AUF DIE DIENSTLEISTUNGEN AUS, EINSCHLIESSLICH JEGLICHER STILLSCHWEIGENDER GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER UND GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT. DASHLANE ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHRLEISTUNG FÜR DIE FEHLERFREIE ODER UNUNTERBROCHENE BEREITSTELLUNG DER DIENSTLEISTUNGEN.

c. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG. AUSSER IN FÄLLEN VON GROBER FAHRLÄSSIGKEIT, FEHLVERHALTEN ODER BETRUG ÜBERNIMMT DASHLANE IN KEINEM FALL HAFTUNG GEMÄSS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEN BESTIMMUNGEN ODER DEN DIENSTEN (i) ÜBER DIE HÖHE DER ZULETZT GEZAHLTEN ABONNEMENTGEBÜHR HINAUS ODER (ii) FÜR INDIREKTE, NEBEN-, SONDER- ODER FOLGESCHÄDEN, UNABHÄNGIG VON DER URSACHE ODER HAFTUNGSGRUNDLAGE; DAS GILT AUCH DANN, WENN DASHLANE ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN IN KENNTNIS GESETZT WURDE. DIESE EINSCHRÄNKUNGEN GELTEN AUCH BEI NICHTERFÜLLUNG EINES WESENTLICHEN ZWECKS ODER VORLIEGEN EINGESCHRÄNKTER RECHTSMITTEL. DIESE BESCHRÄNKUNGEN ENTFALLEN, WENN SIE GESETZLICH NICHT ZULÄSSIG SIND; IN DIESEM FALL IST DIE HAFTUNG VON DASHLANE JEDOCH SOWEIT BESCHRÄNKT, WIE ES GESETZLICH ZULÄSSIG IST.

d. Freistellung. Sie stellen Dashlane von jeglichen Ansprüchen, Handlungen, Klagen oder Verfahren gegen Dashlane frei, die aus oder im Zusammenhang mit Verstößen gegen eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen oder der rechtswidrigen Nutzung der Dienste entstehen.

e. Ausnahmen. Die Bestimmungen dieses Abschnitts 9 finden keine Anwendung, soweit dies nach geltendem Recht ausgeschlossen ist. Insbesondere gilt das Verbot von Schadenersatzforderungen gemäß Abschnitt 9(c) nicht für Einwohner des US-Bundesstaats New Jersey.

10. STREITBEILEGUNG

Zusammenfassung:

Sofern Sie Ihren Wohnsitz nicht in einer Rechtsordnung haben, in der dies nicht zulässig ist, werden alle Rechtsansprüche im Zusammenhang mit den Diensten oder diesen Nutzungsbedingungen auf Einzelfallbasis durch ein bindendes Schiedsverfahren statt durch ein Gerichtsverfahren geregelt. Sie können das Schiedsverfahren ablehnen, indem Sie uns innerhalb von 30 Tagen nach Annahme dieser Nutzungsbedingungen eine schriftliche Mitteilung schicken. Klagen vor Bagatellgerichten und bestimmte Klagen zur sofortigen Abhilfe sind von diesem Abschnitt nicht betroffen.

BITTE LESEN SIE DIESEN ABSCHNITT 10 (nur im Sinne dieses Abschnitts: die „Schiedsvereinbarung“) SORGFÄLTIG DURCH. DIESE VEREINBARUNG BILDET EINEN BESTANDTEIL IHRES VERTRAGES MIT DASHLANE UND SCHRÄNKT IHRE RECHTSBEHELFE GEGENÜBER UNS EIN.

a. Schiedsgerichtliche Beilegung. Gemäß Abschnitt 10(f) sind alle Streitigkeiten, die sich aus diesen Nutzungsbedingungen, der Datenschutzrichtlinie oder den Diensten ergeben, ausschließlich auf Einzelfallbasis durch ein verbindliches und vertrauliches Schiedsverfahren beizulegen, das auf Englisch in New York im US-Bundesstaat New York vor einem Einzelschiedsrichter von JAMS, Inc. („JAMS“) durchgeführt wird, der die jeweils aktuelle Fassung der Streamlined Arbitration Rules and Procedures anwendet, die hier eingesehen werden kann, bzw. bei einem Streitwert von über 250.000 USD die aktuelle Fassung der Comprehensive Arbitration Rules and Procedures, die hier eingesehen werden kann. Zur Einleitung des Schiedsverfahrens müssen Sie einen Brief, in dem Sie ein Schiedsverfahren beantragen und Ihren Anspruch erläutern, per Nachtkurier oder Einschreiben senden an: Dashlane, Inc., 44 West 18th St., Forth Fl. New York, NY 10011, USA, attn: Legal. Die Schiedsgerichtsbarkeit unterliegt dem Federal Arbitration Act und nicht dem Recht auf bundesstaatlicher Ebene. Sie und Dashlane müssen versuchen, etwaige Streitigkeiten informell beizulegen, bevor Sie ein Schiedsverfahren einleiten. Wenn das Problem nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Eingang der Benachrichtigung behoben wurde, kann jede der beiden Parteien das Schiedsverfahren einleiten.

b. Befugnis des Schiedsrichters. Der Schiedsrichter hat die ausschließliche Befugnis, Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen beizulegen, einschließlich ihrer Entstehung und der Behauptung, dass sie in Teilen oder als Ganzes ungültig oder nicht durchsetzbar sind. Der Schiedsrichter entscheidet gegebenenfalls über die jeweiligen Rechte und Pflichten von Ihnen und Dashlane. Das Schiedsverfahren wird nicht mit anderen Rechtssachen zusammengefasst oder mit anderen Verfahren oder Parteien verbunden. Der Schiedsrichter kann (i) Anträgen stattgeben, die gegen alle oder einen Teil der Forderungen oder Klagen gerichtet sind, (ii) Schadenersatz sowie nicht monetäre Rechtsbehelfe oder Erleichterungen gewähren, auf die die jeweilige Partei nach geltendem Recht, den Regeln des Schiedsgerichts und diesen Nutzungsbedingungen (einschließlich der Schiedsvereinbarung) Anspruch hat. Der Schiedsrichter stellt einen schriftlichen Schiedsspruch und eine Erklärung aus, in der die wesentlichen Ergebnisse und Schlussfolgerungen erläutert werden, auf denen sein Schiedsspruch (oder die Entscheidung, keinen Schiedsspruch zu erlassen) beruht, einschließlich der Berechnung des zugesprochenen Schadenersatzes. Der Schiedsrichter ist an das geltende Recht gebunden. Der Schiedsspruch ist endgültig und für die Parteien bindend. Jede Partei trägt ihre jeweiligen Kosten des Schiedsverfahrens.

c. Verzicht auf Gerichtsverfahren. SIE VERZICHTEN AUF IHRE VERFASSUNGSGEMÄSSEN UND GESETZLICHEN RECHTE AUF EINE GERICHTLICHE KLAGE (AUSSER WIE IN ABSCHNITT 10(F) ERLÄUTERT) UND EIN GERICHTSVERFAHREN VOR EINEM RICHTER ODER EINER GESCHWORENENJURY. Anstatt eines Richters oder einer Jury entscheidet ein neutraler Schiedsrichter über Ihre Rechtsansprüche. Schiedsverfahren sind einfacher und unterliegen nicht in vollem Umfang den bei Gerichtsverfahren gültigen Regelungen. Die Entscheidungen des Schiedsrichters sind ebenso vollstreckbar wie jeder Gerichtsbeschluss und unterliegen nur einer sehr begrenzten gerichtlichen Überprüfung.

d. Verzicht auf Sammelklagen. ALLE ANSPRÜCHE IM RAHMEN DIESER SCHIEDSVEREINBARUNG MÜSSEN VON DER PARTEI ALS EINZELKLÄGER UND NICHT ALS VERTRETER ODER MITGLIED EINER INTENDIERTEN SAMMEL- ODER VERBANDSKLAGE GELTEND GEMACHT WERDEN, UND DER SCHIEDSRICHTER DARF NICHT (i) DIE FORDERUNGEN MEHRERER KLÄGER ZUSAMMENFASSEN, (ii) ANDERWEITIG DEN VORSITZ ÜBER EINE VERBANDS- ODER SAMMELKLAGE FÜHREN ODER (iii) SAMMELENTSCHEIDUNGEN ERLASSEN. Wenn ein Gericht feststellt, dass das anwendbare Recht die Durchsetzung einer der Beschränkungen dieses Abschnitts 10(d) in Bezug auf eine bestimmte Forderung ausschließt, muss die betreffende Forderung und nur diese Forderung vom Schiedsverfahren abgetrennt und gemäß Abschnitt 1(h) vor den staatlichen oder bundesstaatlichen Gerichten in New York County im US-Bundesstaat New York verhandelt werden. Alle anderen Forderungen werden im Schiedsverfahren beigelegt.

e. Ablehnung. Sie dürfen die Bestimmungen dieser Schiedsvereinbarung durch schriftliche Mitteilung an legal@dashlane.com oder postalisch an Dashlane, Inc., 44 West 18th Street, 4th Fl., New York, NY 10011, USA, innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Annahme dieser Nutzungsbedingungen ablehnen. Ihre Mitteilung muss Ihren Namen und Ihre Adresse, die mit Ihrem Konto verbundene E-Mail-Adresse sowie eine ausdrückliche Erklärung enthalten, dass Sie die Schiedsvereinbarung ablehnen. Andere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen bleiben davon unberührt.

f. Ausnahmen. Ungeachtet der vorstehenden Bestimmungen (i) kann jede Partei eine Einzelklage vor einem Bagatellgericht erheben und (ii) können Klagen wegen (A) Verleumdung, (B) Verletzung des Computer Fraud and Abuse Act oder (C) Übertretung oder widerrechtlicher Nutzung der Urheberrechte der anderen Partei ausschließlich vor den staatlichen oder bundesstaatlichen Gerichten in New York County im US-Bundesstaat New York geltend gemacht werden. Die Parteien stimmen der ausschließlichen persönlichen Zuständigkeit dieser Gerichte für diese Zwecke zu. Ein Antrag auf billigkeitsrechtlichen Rechtsbehelf bedeutet keinen Verzicht auf das Schiedsrecht.

g. Gebühren. Wenn Sie ein Schiedsverfahren anstrengen, bei dem Sie Schadensersatz in Höhe von weniger als 500 USD fordern und die Schiedsvereinbarung, einschließlich der Mitteilungspflicht, einhalten, erstattet Dashlane Ihnen die von JAMS erhobene Anmeldegebühr und zahlt alle Verwaltungs- und Schiedsrichtergebühren bis zu einem Gesamtbetrag von 500 USD. Wenn der Schiedsrichter einen Schiedsspruch zu Ihren Gunsten erlässt, erstattet Dashlane Ihnen die Anwaltskosten im angemessenen Rahmen.

h. Salvatorische Klausel. Vorbehaltlich der Bestimmungen in Abschnitt 10(d) sind Teile dieser Schiedsvereinbarung, die von einem zuständigen Gericht für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden werden, nicht rechtskräftig und wirksam; die übrigen Bestimmungen der Schiedsvereinbarung bleiben jedoch in vollem Umfang rechtskräftig und wirksam.

11. SONSTIGES

Zusammenfassung:

In diesem Abschnitt werden hauptsächlich spezifische Gesetze behandelt, die sich auf Technologie (Ausfuhrbestimmungen), bestimmte Kunden (z. B. staatliche Software-Lizenzierung) oder regional gültige Regelungen (insbesondere in Kalifornien) beziehen.

a. Kooperation mit den Behörden. Keine Bestimmung in diesen Nutzungsbedingungen schränkt unser Recht zur Kooperation mit Behörden ein.

b. Abtretung. Diese Nutzungsbedingungen beziehen sich auf Sie persönlich und dürfen nicht abgetreten werden. Dashlane kann diese Nutzungsbedingungen oder seine Verpflichtungen vorbehaltlich des anwendbaren Rechts frei abtreten.

c. Ausfuhrbestimmungen. Sie versichern, dass Sie auf keiner Denied Party List (Lieferausschluss-Liste) der US-Regierung stehen. Darüber hinaus verpflichten Sie sich, die Dienste nicht in Ländern unter US-Embargo (aktuell Kuba, Iran, Nordkorea, Syrien, Sudan und die Krimregion der Ukraine) oder unter Verstoß gegen die US-amerikanischen Ausfuhrvorschriften und -bestimmungen zu nutzen.

d. Eingeschränkte Rechte der US-Regierung. Dashlane bietet die Dienste, einschließlich der Apps, zur Verwendung durch die US-Bundesregierung ausschließlich gemäß den folgenden Bestimmungen an: Der Regierung werden nur solche Rechte an technischen Daten und Software im Zusammenhang mit den Diensten gewährt, die der Öffentlichkeit üblicherweise im Sinne dieser Nutzungsbedingungen gewährt werden. Diese handelsübliche Lizenz wird gemäß FAR 12.211 (Technische Daten) und FAR 12.212 (Software) sowie für Transaktionen des US-Verteidigungsministeriums gemäß DFAR 252.227-7015 (Technische Daten – Handelswaren) und DFAR 227.7202-3 (Rechte an kommerziell erhältlicher Computer-Software oder Computer-Software-Dokumentation) bereitgestellt. Wenn eine Regierungsbehörde Rechte benötigt, die nicht unter diesen Nutzungsbedingungen gewährt werden, muss sie einen für beide Seiten akzeptablen schriftlichen Anhang zu diesen Bedingungen unterzeichnen, in dem Dashlane diese Rechte ausdrücklich gewährt.

e. Salvatorische Klausel; Verzicht. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen von einem zuständigen Gericht als rechtswidrig angesehen werden, bleiben die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang rechtskräftig und wirksam. Der Verzicht auf die Geltendmachung eines Anspruchs wegen Verstoß gegen eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen bedeutet keinen Verzicht auf die zukünftige Geltendmachung eines Anspruchs wegen Verstoß gegen dieselbe oder eine andere Bestimmung.

f. Gesamte Vereinbarung. Diese Nutzungsbedingungen stellen die gesamte Vereinbarung der Parteien in Bezug auf ihren Gegenstand dar und ersetzen alle vorherigen oder gleichzeitigen mündlichen oder schriftlichen Mitteilungen. Diese Nutzungsbedingungen können gemäß Abschnitt 1(i) geändert werden.

g. Freistellung. Sie stellen Dashlane und unsere Nachfolger von jeder Haftung für Verluste, Schäden, Rechte sowie Forderungen und Handlungen jeglicher Art, insbesondere Todesfälle, Personen- und Sachschäden frei, die direkt oder indirekt mit Ihrer Nutzung der Dienste zusammenhängen oder daraus entstehen (zusammen: „Ansprüche“). Als Benutzer mit Wohnsitz in Kalifornien verzichten Sie hiermit auf Abschnitt 1542 des California Civil Code. Diese Freistellung gilt nicht für Ansprüche gegenüber Dashlane wegen unlauterem Wettbewerb, Betrug, Täuschung, falschen Versprechen, Tatsachenverdrehung, Verschleierung, Verschweigen oder Nichterwähnung wesentlicher Tatsachen im Zusammenhang mit den Diensten.

h. Höhere Gewalt. Dashlane haftet nicht für Ausfälle oder Verzögerungen bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesen Nutzungsbedingungen oder in Bezug auf die Dienstleistungen, die durch Naturkatastrophen, behördliche Auflagen, zivilen Ungehorsam oder andere Faktoren verursacht werden, auf die Dashlane im Rahmen des Zumutbaren keinen Einfluss hat.

i. Elektronische Kommunikation; Benachrichtigungen. Sie erklären sich mit der Verwendung elektronischer Kommunikation in Bezug auf diese Nutzungsbedingungen und die Dienste einverstanden und stimmen zu, dass solche Mitteilungen per E-Mail oder über die Dienste die gleiche Rechtsgültigkeit haben wie Mitteilungen in schriftlicher Form. Diese Bestimmung berührt nicht Ihre gesetzlichen Rechte. Wir können Sie per E-Mail, durch Beiträge auf der Website oder auf andere angemessene Weise benachrichtigen. Sie müssen uns schriftlich per E-Mail an support@dashlane.com oder gemäß den in diesen Nutzungsbedingungen ausdrücklich festgelegten Bestimmungen benachrichtigen.

j. Verbraucherbeschwerden. Gemäß §1789.3 California Civil Code können Sie Beschwerden schriftlich an 1625 North Market Blvd., Suite N 112, Sacramento, CA 95834, USA, oder telefonisch unter (800) 952-5210 an die Complaint Assistance Unit der Abteilung für Verbraucherschutz des kalifornischen Ministeriums für Verbraucherangelegenheiten melden.

k. Überschriften und Begriffsklärung. Überschriften und die zusammenfassenden Erläuterungen am Anfang jedes Abschnitts dieser Nutzungsbedingungen dienen nur zur Information und berühren nicht die Rechte und Pflichten der Parteien. Im Sinne dieser Nutzungsbedingungen bedeutet „dürfen“ oder „können“: „das Recht, aber nicht die Verpflichtung haben“; „einschließlich“ und seine Variationen bedeuten „insbesondere (aber nicht beschränkt auf)“; und „Tage“ sind Kalendertage, wobei Verpflichtungen, die an einem Wochenende oder Feiertag fällig wären, am nächsten Werktag nach dem betreffenden Wochenende oder Feiertag fällig werden.

l. Sprache. Diese Nutzungsbedingungen sind in englischer Sprache verfasst. Vorhandene Übersetzungen der Nutzungsbedingungen wurden nur der Annehmlichkeit halber von Dashlane für Sie zur Verfügung gestellt. Im Falle eines vermeintlichen Widerspruchs mit der übersetzten Version gilt die englischsprachige Version der Nutzungsbedingungen.

12. Länderspezifische Bestimmungen

Zusammenfassung:

Für Einwohner bestimmter Rechtsordnungen gelten bestimmte zusätzliche Bestimmungen oder Änderungen der Nutzungsbedingungen. Insbesondere sind Benutzer mit Wohnsitz in Europa nicht zur Beilegung von Streitigkeiten im Schiedsverfahren verpflichtet.

a. EWR. Für Benutzer mit Wohnsitz im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gelten folgende Änderungen der Nutzungsbedingungen:

i. Die Abschnitte 1(g), 1(h) und 10 haben für Sie keine Gültigkeit.

ii. Diese Nutzungsbedingungen, einschließlich ihres Zustandekommens, unterliegen dem Recht jenes Landes, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, und werden gemäß diesen ausgelegt, vorausgesetzt, dass alle Gerichtsverfahren, die sich aus diesen Nutzungsbedingungen ergeben oder im Zusammenhang mit den Diensten stehen, soweit gesetzlich zulässig auf Einzelfallbasis vor den Gerichten des betreffenden Landes verhandelt werden.

iii. Um Dashlane über eine rechtliche Klage zu informieren, müssen Sie einen Brief per Nachtkurier oder Einschreiben senden an: Dashlane, Inc., 44 West 18th Street, 4th Floor, New York, NY 10011, USA, attn: Legal.

iv. Abschnitt 11(j) trifft auf Sie nicht zu. Beschwerden über die Dienste müssen an support@dashlane.com gerichtet werden.

b. Frankreich. Für Benutzer mit Wohnsitz in Frankreich gelten folgende Änderungen insbesondere bzgl. Abschnitt 12(a) der Nutzungsbedingungen:

i. Um Dashlane über eine rechtliche Klage zu informieren, müssen Sie einen Brief per Nachtkurier oder Einschreiben senden an: Dashlane SAS, Département Juridique, Rue Pierre Picard 21, 1er etage, Paris 75018, Frankreich.

c. Großbritannien. Für Benutzer mit Wohnsitz in Großbritannien gelten folgende Änderungen insbesondere bzgl. Abschnitt 12(a) der Nutzungsbedingungen:

i. Dritte haben im Rahmen des Contracts (Rights of Third Parties) Act 1999 keine Rechte zur Durchsetzung von Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen. Dies berührt jedoch keine anderen Rechte oder Rechtsbehelfe über den inhaltlichen Umfang dieses Gesetzes hinaus.

ii. Diese Nutzungsbedingungen sind nur in der englischen Originalfassung rechtskräftig.

d. Deutschland. Für Benutzer mit Wohnsitz in Deutschland gelten folgende Änderungen insbesondere bzgl. Abschnitt 12(a) der Nutzungsbedingungen:

i. Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen in Abschnitt 9(c) haftet das Unternehmen auch nicht für einfache Fahrlässigkeit (es sei denn, sie verursacht Körperverletzungen oder den Tod einer Person), sofern sie nicht auf die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten zurückzuführen ist.