Schließen

Erfolgreich abgeschlossen!

Ihre Einstellungen wurden aktualisiert.

Cookie-Einstellungen

Weiter unten können Sie Ihre Cookie-Einstellungen verwalten. Bitte beachten Sie, dass einige Cookies für das ordnungsgemäße Funktionieren unserer Website zwingend erforderlich sind.

Unbedingt erforderliche Cookies

Diese Cookies können nicht deaktiviert werden, da sie für das ordnungsgemäße Funktionieren unserer Website erforderlich sind.

Status:
Immer aktiv

Performance-Cookies

Performance-Cookies sammeln anonyme Nutzerdaten darüber, wie Besucher unsere Website finden und nutzen. Diese Cookies helfen uns dabei, die Effizienz unserer Website zu verbessern, und nachzuvollziehen, woher Besucher kommen.

Status:
Aktiviert Nicht aktiv

Empfohlene Cookies

Diese Cookies helfen uns dabei, Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Status:
Aktiviert Nicht aktiv

Datenschutzrichtlinie

Dieses Dokument ist wichtig. Bitte lesen Sie es aufmerksam durch.

Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2018

Datenschutzrichtlinie von Dashlane

Stand: 26.07.2018

Willkommen bei Dashlane! Die Dashlane, Inc. (eine Gesellschaft nach dem Recht des US-Bundesstaates Delaware) („Dashlane“, „wir“, „uns“ oder „unser/e/es/er/en/em“) möchte Ihnen mit dieser Datenschutzrichtlinie darlegen, wie wir in Bezug auf Datenschutzangelegenheiten mit den Daten (gemäß unten stehender Definition) umgehen, die wir von Nutzern unserer Website http://www.dashlane.com/de/ (die „Website“), der Softwareanwendung von Dashlane (sowohl als Desktop- als auch als mobile Version erhältlich), mit der Nutzer ihre Online-Erfahrung durch Speicherung ihrer Daten an einem sicheren Ort und durch aktive Nutzung der Anwendung für Online-Transaktionen und -Navigationen vereinfachen und beschleunigen können (die „App“), und der darüber verfügbaren Online-Dienste (gemeinsam die „Dienste“) erheben.

Benutzerzustimmung. Durch die Übermittlung personenbezogener Daten über unsere Website oder Dienste stimmen Sie den Bedingungen dieser Datenschutzrichtlinie zu und Sie stimmen ausdrücklich der Erfassung, Verwendung und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzrichtlinie zu. Ein Hinweis zu Kindern. Wir erfassen nicht wissentlich Daten (wie nachfolgend definiert) von Besuchern unter 13 Jahren. Wenn ein Kind unter 13 Jahren Daten an Dashlane übermittelt und wir erfahren, dass diese Daten die personenbezogenen Informationen eines Kindes unter 13 Jahren sind, werden wir versuchen, diese Daten so schnell wie möglich zu löschen. Wenn Sie glauben, dass wir Daten von einem Kind unter 13 Jahren haben könnten, kontaktieren Sie uns bitte unter support@dashlane.com.

Welche Daten erhebt Dashlane?

Von Ihnen zur Verfügung gestellte Daten. Dashlane erhebt Daten, die Sie freiwillig über unsere Website, App und Dienste zur Verfügung stellen. Darunter fallen zum Beispiel folgende Daten:

Anmeldedaten: Beim Einrichten eines Dashlane-Kontos (ein „Konto“ müssen Sie eine E-Mail-Adresse angeben, die beim Log-in als Benutzername einzugeben ist. Darüber hinaus müssen Sie für den Zugriff auf Ihr Konto „Master-Passwort“ festlegen. Ihr Master-Passwort ist die Grundlage für den Verschlüsselungscode, der zum Schutz Ihrer verschlüsselten sensiblen Daten verwendet wird (siehe unten). Ihr Master-Passwort ist Dashlane nicht bekannt und wird nicht in digitaler Form gespeichert, es sei denn, sie wünschen dies ausdrücklich. Wenn Sie bestimmte Dienste aktivieren, können wir zusätzliche Daten sammeln, die Sie wissentlich zur Verfügung stellen.

Verschlüsselte sensible Daten: Um den Passwort-Manager und die sicheren digitalen Dienstelemente der Brieftasche nutzen zu können, müssen Sie über die App bestimmte Daten eingeben, darunter hochsensible Daten wie Namen, Anschriften, Telefonnummern, Angaben zur Identität, Kreditkarteninformationen, Passwörter, Belege für Online-Transaktionen und sichere Notizen („verschlüsselte sensible Daten“). Die verschlüsselten sensiblen Daten werden lokal auf Ihrem Gerät mittels starker Verschlüsselung verschlüsselt und diese werden nicht in der Dashlane Cloud gespeichert. Diese sind für Dashlane nicht sichtbar, da sie mit dem Master-Passwort verschlüsselt sind. Wenn Sie Ihre verschlüsselten sensiblen Daten mit mehr als einem Gerät (jeweils bezeichnet als „genehmigtes Gerät“) synchronisieren (der dazu verwendete Dienst wird als „Synchronisierungsfunktion“ bezeichnet), übertragen und speichern die Dienste die verschlüsselten sensiblen Daten mittels starker Verschlüsselung über die Cloud an das/die genehmigte(n) Gerät(e) von Dashlane, ohne dass es Dashlane möglich ist, diese Daten zu lesen.

Zahlungsdaten: Bei Zahlungen für bestimmte Dienste (zum Beispiel für Premium-Dienste) erheben wir alle für die Transaktion erforderlichen Daten, einschließlich Ihres Namens und Ihrer Rechnungsanschrift. Sonstige für die Transaktion notwendigen Daten wie etwa Kreditkarteninformationen werden von unserem Zahlungsdienstleister erhoben, Dashlane jedoch nicht verfügbar gemacht.

Anonyme Nutzungsdaten: Wie nachfolgend unter der Überschrift „Technologisch erhobene Daten“ spezifiziert, erheben wir während Ihrer Nutzung unserer Dienste automatisch bestimmte Informationen und technischen Daten über die Nutzung unserer Dienste. Alle Nutzungsinformationen sind anonyme Daten wie nachfolgend definiert.

Feedback: Wenn Sie uns Feedback geben oder uns eine E-Mail senden, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse sowie den Inhalt Ihrer E-Mail zwecks Korrespondenz mit Ihnen und Beantwortung Ihrer Nachricht.

Sonstige Daten. Darüber hinaus erheben wir weitere Daten, und zwar (a) wenn Sie uns diese freiwillig zur Verfügung stellen, beispielsweise wenn Sie sich mit Support-Anfragen in Bezug auf die Dienste an uns wenden, oder (b) in der Art und Weise, die wir Ihnen zum Zeitpunkt der Erhebung dieser Daten bekannt machen.

Technologisch erhobene Daten. Dashlane erhebt bestimmte Arten von Daten automatisch. Darunter fallen zum Beispiel folgende Daten:

• Log-Dateien. Wie die meisten digitalen Dienste erheben wir bestimmte Daten automatisch und speichern sie in Log-Dateien. Darunter fallen u. a. IP-Adressen, Informationen zum Browser-Typ, zum Internetdienstanbieter („Provider“), zu Verweis-/Ausstiegsseiten, zum Betriebssystem, Datums-/Zeitstempel, Clickstream-Daten, die Verbindungsprotokolle Ihres mobilen Geräts, Betriebssprache, Land des Betriebssystems, Gerätekennungen, Ortsdaten und Telefonnummer. Diese Daten nutzen wir, um Trends zu analysieren, die Website und Dienste zu verwalten, Nutzerbewegungen auf der Website nachzuverfolgen, demografische Daten über unseren Nutzerstamm zu erheben, unsere Dienste besser auf die Bedürfnisse unserer Nutzer abzustimmen, sowie zu Betrugsbekämpfungs- und Authentifizierungszwecken.

• Cookies. Wie viele andere Online-Dienste verwenden wir zur Erhebung von Daten sogenannte Cookies. „Cookies“ sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Website von der Website an die Festplatte Ihres Computers gesendet werden. Wir können sowohl kurzzeitige Cookies (die ablaufen, wenn Sie Ihren Webbrowser schließen) und dauerhafte Cookies (die auf Ihrem Computer für den Zeitraum von einem Jahr ab dem Datum des letzten Besuchs der Website verbleiben, sofern Sie diese nicht vorher löschen) verwenden, um Ihnen eine persönlichere und interaktivere Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten. Diese Art von Daten wird erhoben, um den Nutzen der Website für Sie zu steigern und Ihre Nutzererfahrung auf Ihre speziellen Interessen und Bedürfnisse abzustimmen.

Von Dritten über Sie erhobene Daten. Wenn Sie jemanden einladen, ein Konto über die Dienste (eine „empfohlene Person“) einzurichten, speichert Dashlane die E-Mail-Adresse der von Ihnen empfohlenen Person sowie die von Ihnen an diese Person gesendete Nachricht, damit wir per E-Mail an diese von Ihnen empfohlene Person herantreten können. Die Verantwortung für die möglicherweise gesetzlich vorgeschriebene Einholung der Zustimmung der empfohlenen Person, die Kontaktdaten der empfohlenen Person hochzuladen und darauf zuzugreifen liegt bei Ihnen. Sollten Sie oder die empfohlene Person die Löschung dieser Daten aus unserer Datenbank wünschen, können Sie oder die dritte Person sich über support@dashlane.com an uns wenden.

Sämtliche Daten, die im Sinne dieses Artikels erhoben werden, darin eingeschlossen Anmeldedaten, verschlüsselte sensible Daten, Zahlungsdaten, anonyme Nutzungsdaten und von anderen erhobene Daten, werden im Folgenden gemeinsam als „Daten“ bezeichnet.

Wie nutzt Dashlane Ihre Daten?

Im Allgemeinen nutzt Dashlane Ihre Daten, um die Dienste bereitzustellen, auf Anfragen Ihrerseits zu antworten, und um unsere Dienste für Sie zu verbessern, dies u. a. zwecks:

• Unterstützung der Einrichtung und Sicherung Ihres Kontos in unserer Dashlane Cloud;

• Bereitstellung der von Ihnen angefragten Dienste;

• Ihrer Identifizierung als Nutzer in unserem System sowie zu Betrugsbekämpfungs- und Authentifizierungszwecken;

• Verbesserung der Qualität und der Nutzererfahrung bei der Nutzung unserer Website und Dienste;

• Versands von administrativen E-Mail-Mitteilungen wie Sicherheits-, Support- oder Wartungsbenachrichtigungen;

• Beantwortung Ihrer Fragen und sonstigen Mitteilungen und

• Versands von Newslettern, Nutzerumfragen, Angeboten und sonstigem Werbematerial in Bezug auf unsere Dienste sowie zu Marketingzwecken von Dashlane, wie gemäß anwendbarem Recht vorgeschrieben und vorbehaltlich Ihrer Konto-Präferenzen.

Generierung von anonymen Daten. Sollten uns Daten vorliegen, die Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zulassen, können wir daraus anonyme Daten ableiten, indem wir alle Daten ausschließen, die eine persönliche Identifizierung zulassen. Wir können anonyme Daten zu jedem Zweck nutzen und diese Daten an Dritte weitergeben. „Anonyme Daten“ sind Daten, die nicht mit identifizierbaren natürlichen Personen in Verbindung zu bringen sind (und nicht gebracht werden können).

Wie gibt Dashlane erhobene Daten weiter?

Dashlane gibt Ihre Daten wie nachstehend beschrieben und im Sinne dieser Datenschutzrichtlinie weiter.

• Sharing Groups. Wenn Sie zum Teilen von Daten eine sogenannte „Sharing Group“ einrichten, teilt Dashlane Ihre verschlüsselten sensiblen Daten ganz oder teilweise (gemeinsam bezeichnet als „geteilte Daten“) mit den Empfängern, die von Ihnen als Mitglieder der Sharing Group angegeben wurden. Geteilte Informationen werden immer an alle Empfänger der Sharing Group weitergegeben; Sie können jedoch den Zugang zu geteilten Daten einschränken oder individualisieren, indem Sie angeben, welchen Empfängern Administratorenrechte für Ihre geteilten Daten gewährt werden sollen. Die Zugangsrechte von Empfängern zu Ihren geteilten Daten können Sie jederzeit widerrufen.

• Notfallkontakte. Über unsere Dienste können Sie Notfallkontakte festlegen, die wir kontaktieren werden, falls es Ihnen nicht möglich ist, auf Ihr Konto oder die darin enthaltenen Daten zuzugreifen. Wenn Sie einen Notfallkontakt festgelegt haben, wird Dashlane die Daten unter Beachtung etwaiger von Ihnen für die Freigabe Ihrer Kontodaten festgelegter Bedingungen an diesen Notfallkontakt weitergeben.

• Dienstanbieter. Dashlane kann Ihre Daten zu folgenden Zwecken an dritte Dienstanbieter (z. B. den Datenhostinganbieter von Dashlane) weitergeben: zur Bereitstellung der Dienste für Sie, einschließlich der Dienste im Zusammenhang mit der App von Dashlane; zur Durchführung von Tests zur Qualitätssicherung; zur Unterstützung der Einrichtung von Konten; zur Bereitstellung von technischem Support; zur Verarbeitung von Kreditkartenzahlungen für Abonnements von Dashlane-Diensten; zur Bereitstellung von E-Mail-, Chat- und/oder anderen Kommunikationsfunktionen für die Kommunikation zwischen Ihnen und Dashlane, und/oder zur Bereitstellung anderer Dienste für Dashlane. Die Dienste sind so entwickelt, dass sichergestellt ist, dass die verschlüsselten sensiblen Daten, wenn im Besitz von Dashlane oder einem dritten Dienstanbieter, gemäß den Angaben in dieser Datenschutzrichtlinie verschlüsselt und damit für Dashlane und ihre Dienstanbieter unleserlich bleiben.

• Betrugsbekämpfung. Zwecks Senkung der Wahrscheinlichkeit, dass Sie Opfer von Betrug werden, können wir bestimmte Teile der Daten, darin eingeschlossen Teile der verschlüsselten sensiblen Daten, an das Finanzinstitut weitergeben, das Ihre Kreditkarte oder sonstige Zahlungsdaten ausgegeben hat oder das Ihr Kreditkarten- oder Zahlungsnetzwerk betreibt (gemeinsam bezeichnet als „Zahlungsdienstleister“). Wir geben solche Daten ausschließlich zum Zwecke der Unterstützung der Betrugsbekämpfung an Zahlungsdienstleister weiter. Bei der Weitergabe dieser Daten an Zahlungsdienstleister setzen wir öffentlich-private Schlüssel ein, damit die Daten für Dashlane und ihre sonstigen Dienstanbieter unleserlich bleiben.

• Unternehmensrestrukturierung. Falls ein anderes Unternehmen unsere Geschäftstätigkeit oder Vermögenswerte unseres Unternehmens übernimmt, gehen die von uns erhobenen Daten sowie die in dieser Datenschutzrichtlinie niedergelegten Rechte und Pflichten in Bezug auf Ihre Daten auf dieses Unternehmen über. Dementsprechend sind wir berechtigt, die Daten ganz oder teilweise im Zusammenhang mit oder während Verhandlungen in Bezug auf Zusammenschlüsse, Finanzierungen, Übernahmen, die Auflösung des Unternehmens, Transaktionen oder Vorgängen im Zusammenhang mit der Veräußerung, der Übertragung, der Devestition oder der Offenlegung der gesamten oder Teilen von unserer Geschäftstätigkeit oder unserer Vermögenswerte weiterzugeben. Im Falle von Insolvenz, Zahlungsunfähigkeit oder Zwangsverwaltung können Daten ebenfalls als Vermögenswert des Unternehmens übertragen werden.

• Verbundene Unternehmen. Wir sind berechtigt, Ihre Daten ganz oder teilweise an unser Mutterunternehmen, unsere Tochterunternehmen, Joint Ventures oder sonstige Unternehmen unter gemeinsamer Kontrolle („verbundene Unternehmen“) weiterzugeben; falls wir dies tun, verpflichten wir unsere verbundenen Unternehmen zur Einhaltung dieser Datenschutzrichtlinie.

• Weitergabe zu sonstigen Zwecken. Unabhängig davon, welche Entscheidungen Sie bezüglich Ihrer Daten treffen (siehe unten), kann Dashlane Ihre Daten weitergeben, wenn Dashlane in gutem Glauben befindet, dass eine solche Weitergabe erforderlich ist, um (a) anwendbare Gesetze einzuhalten oder im Zusammenhang mit Vorladungen oder behördlichen Anordnungen, die gegen Dashlane ergehen; (b) die Rechte oder das Eigentum von Dashlane oder anderen Nutzern der Dienste von Dashlane zu schützen oder zu verteidigen; und/oder (c) (mutmaßliche) Verstöße gegen geltendes Recht, diese Datenschutzrichtlinie oder unsere Nutzungsbedingungen (abrufbar unter https://www.dashlane.com/de/terms/) zu überprüfen oder die Prävention solcher Verstöße zu unterstützen.

Beachten Sie, dass Dashlane seinen Dienstanbietern nicht gestattet, Ihre Daten für Marketing- oder Werbezwecke zu verwenden, die nicht mit den Diensten in Zusammenhang stehen, noch verkauft Dashlane Daten an Dritte oder stellt diesen Dienstanbietern anderweitig Daten zur Verfügung, die nicht in dieser Vereinbarung enthalten sind.

Wie gut werden Ihre Daten geschützt?

Die Sicherheit der Daten, die Sie über die App von Dashlane preisgeben, ist Dashlane sehr wichtig. Aus diesem Grund hat Dashlane eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, darunter eine AES-256-Bit-Verschlüsselung, die Ihre verschlüsselten sensiblen Daten vor unberechtigtem Zugang, unberechtigter Veränderung und unberechtigter Nutzung schützen soll. Bitte beachten Sie jedoch, dass, ungeachtet der großen Bemühungen von Dashlane zum Schutze Ihrer Daten, Methoden der Übertragung über das Internet und Methoden der elektronischen Speicherung nie zu 100% sicher sind und dass Dashlane daher keine absolute Sicherheit garantieren kann. Die Sicherheit Ihrer Daten hängt ferner auch davon ab, wie Sie die App und Dienste von Dashlane nutzen, wie Sie das Master-Passwort für Ihren Zugang zu Ihrem Konto schützen und wie Sie Ihre verschlüsselten sensiblen Daten verschlüsseln. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, die Sicherheitsrichtlinien von Dashlane unter

https://www.dashlane.com/de/security/ sorgfältig zu lesen und umzusetzen.

Wie können Sie Ihre Daten einsehen und verwalten?

Änderung Ihrer Daten. Ihre Daten können Sie direkt über die App von Dashlane einsehen und über diese ändern. Bei Fragen oder Bedenken Ihrerseits in Bezug auf Ihre Daten können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: support@dashlane.com.

E-Mail-Nachrichten. Mit Ihrer Zustimmung senden wir Ihnen von Zeit zu Zeit kostenlose Newsletter und E-Mails zu, mit denen wir die Nutzung unserer Website und Dienste bewerben und in denen wir u. a. bewährte Verfahren und Empfehlungen zur Optimierung Ihrer Nutzung der App von Dashlane anbieten. Falls Sie keine Newsletter und Werbenachrichten von uns erhalten möchten, können Sie uns dies mitteilen und haben Sie die Möglichkeit, sich über die Anleitung in der an Sie versandten E-Mail von Newslettern und Werbenachrichten abzumelden. Sie können uns auch eine E-Mail an folgende Adresse senden: support@dashlane.com. Auch wenn Sie sich von dem Erhalt von Marketing-Nachrichten abgemeldet haben, können wir Ihnen weiterhin dienst- und betriebsbezogene Nachrichten, einschließlich Mitteilungen über etwaige Aktualisierungen unserer Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzrichtlinie, zusenden.

Anwendungen. Die Erhebung von Daten über die App können Sie durch Deinstallation der App von Ihrem Gerät oder Ihrem Computer beenden. Dazu können Sie das standardmäßig über Ihr Desktop oder Ihr mobiles Gerät verfügbare Deinstallationsverfahren oder das mobile App-Angebot oder App-Netzwerk nutzen.

Streitigkeiten

Ihre Nutzung unserer Dienste sowie sämtliche Streitigkeiten in Bezug auf Datenschutzangelegenheiten unterliegen dieser Datenschutzrichtlinie und unseren Nutzungsbedingungen. http://www.dashlane.com/de/terms/

Änderung der Datenschutzrichtlinie

Diese Datenschutzrichtlinie wird gelegentlich überarbeitet; sollten sich dabei wesentliche Änderungen hinsichtlich unserer Nutzung Ihrer Daten ergeben, werden wir Sie per E-Mail an die mit Ihrem Konto verbundene E-Mail-Adresse in Kenntnis setzen. Darüber hinaus werden wir auch die aktualisierte Fassung der Datenschutzrichtlinie auf der Website veröffentlichen. Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie treten zum in der E-Mail oder auf der Website genannten Datum in Kraft. Wir werden alle angemessenen wirtschaftlichen Anstrengungen unternehmen, um Sie spätestens sieben (7) Tage im Voraus über wesentliche Änderungen zu informieren. Bitte beachten Sie, dass Sie jederzeit selbst dafür verantwortlich sind, Ihre Daten anzupassen, um uns Ihre jeweils aktuelle E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen. Für den Fall, dass die uns zuletzt von Ihnen mitgeteilte E-Mail-Adresse ungültig ist oder die Zustellung der oben genannten E-Mail aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, gilt unser Versand der E-Mail mit der Mitteilung über die Änderung dennoch als wirksame Benachrichtigung über die betreffende Änderung. Falls Sie einer Änderung bezüglich unserer Nutzung Ihrer Daten nicht zustimmen, müssen Sie uns vor dem Datum des Inkrafttretens der betreffenden Änderung mitteilen, dass Sie Ihr Konto bei uns löschen möchten. Falls Sie die Dienste nach der Benachrichtigung über die Änderung weiterhin nutzen, gilt dies als Ihre Zustimmung zu der betreffenden Änderung.

Fragen; Kontakt zu Dashlane; Meldung von Verstößen.

Bei Fragen, Anmerkungen oder Beschwerden bezüglich dieser Datenschutzrichtlinie oder unserer Methoden der Datenerhebung und -verarbeitung oder falls Sie uns Sicherheitsverstöße melden möchten, können Sie sich unter folgender Anschrift oder Telefonnummer an uns wenden:

Dashlane, Inc.

Attn: Legal

156 Fifth Avenue, Suite 504

New York, NY 10010, USA