Datenschutzrichtlinie – Dashlane

Wir haben Dashlane mit der klaren Vorstellung geschaffen, dass Ihre persönlichen Daten privat sind und für niemanden zugänglich sein sollten, nicht einmal für uns. Und das bedeutet Folgendes:

  • Wenn die Synchronisierung in Ihrem Konto aktiviert ist, werden NUR Ihre verschlüsselten Daten an uns übertragen, damit wir die Synchronisierung durchführen können. Die synchronisierten verschlüsselten Daten, über die wir verfügen, können nicht direkt an irgendeinen Nutzer zurück verknüpft werden und werden niemals geteilt. Wenn Sie die Synchronisierung deaktivieren, werden Ihre verschlüsselten Daten auf Ihrem Gerät gespeichert, und die zuvor mit unseren Servern synchronisierten Daten werden vernichtet.
  • Sämtliche privaten Daten, die Sie in Dashlane eingeben und speichern, sind für uns nicht einsehbar, da sie mit AES-256 verschlüsselt werden und der Verschlüsselungscode sich von Ihrem Master-Passwort ableitet, das uns vollkommen unbekannt ist.

Zuletzt aktualisiert: 22. September 2016